Physiotherapeutische Anwendungen

Seit 1994 versteht man unter Physiotherapie (griechisch φύσις „Natur“ und θεραπεία „das Dienen, die Bedienung, die Dienstleistung, die Pflege der Kranken“) in Deutschland alles was man zuvor unter dem Begriff Krankengymnastik zusammenfasste. Ziel der physiotherapeutischen Anwendungen ist es die Bewegungsfähigkeit und Funktionalität des menschlichen Körpers wiederherzustellen, sie zu verbessern oder sie zu erhalten. Physiotherapeuten sind hierbei in diesem Fachberuf die Ausführenden bei den Behandlungen.

Krankengymnastik

Krankengymnastik

Der menschliche Körper funktioniert in vielerlei Hinsicht wie ein kompliziertes Uhrwerk: Selbst kleinste Störungen in einem Bereich können dazu führen, dass der Gesamtorganismus durcheinander gerät und sich ein allgemeines Unwohlsein einstellt. Krankengymnastik (KG) ist der geplante Einsatz von passiven Maßnahmen, um ebendiese Funktionsstörungen zu beseitigen und Heilvorgänge zu unterstützen.

Förderung der Bewegungsabläufe

Passiv heißt hierbei nicht, dass der Patient den Heilungsprozess unbeteiligt über sich ergehen lässt. Im Gegenteil: Eine aktive Einbeziehung des Patienten ist unerlässlich um eine erfolgreiche und dauerhafte Therapie zu gewährleisten. Zu den wichtigsten Maßnahmen der Krankengymnastik zählen dabei aktive körperliche Bewegungsübungen. Zum einen sollen damit falsche Bewegungsabläufe korrigiert werden, zum anderen soll die Muskulatur gestärkt und aufgebaut werden, um z.B. Haltung und Fitness zu verbessern. In der Krankengymnastik kommen verschiedene Techniken zum Einsatz, je nach der Art und den Beschwerden des Patienten. Funktionelle Übungen steigern die Beweglichkeit des Patienten und sorgen für eine richtige Körperhaltung. In der Rückenschule wird durch gezielte Übungen die Rückenmuskulatur des Patienten gestärkt. Spezielle Atemübungen eignen sich besonders für Asthmatiker und Lungenkranke, da damit eine aktive Entkrampfung der Atemmuskulatur erlernt wird.

Geeignet für Beschwerden aller Art

Die Krankengymnastik ist somit eine Bewegungstherapie, die sich für Menschen mit den unterschiedlichsten Beschwerden anbietet. Vom Büroangestellten, der durch das lange Sitzen vor dem Computer Rückenprobleme hat über bettlägerige Patienten bis hin zu Menschen, die sich nach Unfällen oder Operationen in der Rehabilitationsphase befinden: Sie alle können von den Maßnahmen, die die Krankengymnastik anbietet, profitieren und ein gesundes Körpergefühl wiedererlangen.

Neurophysiologische Krankengymnastik (Bobath)

Die neurophysiologische Krankengymnastik kommt hauptsächlich bei sogenannten Zentralen Bewegungsstörungen zum Einsatz. Damit sind Störungen der Haltung und der Bewegungsabläufe gemeint, die auf einer Erkrankung und Schädigung des zentralen Nervensystems beruhen. Diese Störungen können bei Erwachsenen wie auch bei Kindern auftreten und sowohl angeboren als auch erworben sein, z.B. durch einen Schlaganfall, Querschnittslähmung oder Multiple Sklerose.

Herstellung natürlicher Bewegungsabläufe

Das oberste Ziel der neurophysiologischen Krankengymnastik ist die Förderung und Wiederherstellung der natürlichen Bewegungsabläufe, um eine größtmögliche Selbstständigkeit und eine Wiedereingliederung des Patienten in Familie und Gesellschaft zu ermöglichen. Neben dem Einüben von motorischen Abläufen und Bewegungen zählt dabei vor allem auch die Förderung im geistigen und sozial-emotionalen Bereich zu den erklärten Aufgaben der neurophysiologischen Krankengymnastik, da die Betroffenen durch die oft massiven körperlichen Einschränkungen in ihrem Selbstvertrauen stark angegriffen sind.

Therapie nach Bobath

Das sogenannte Bobath-Konzept wurde Mitte des 20. Jahrhunderts von dem Ehepaar Karel und Berta Bobath entwickelt. Es beruht auf der Annahme, dass das menschliche Gehirn um-organisierbar ist, d.h. gesunde Hirnregionen können Aufgaben übernehmen und neu erlernen, die zuvor von den erkrankten Bereichen ausgeführt wurden. In der Therapie wird die Muskelspannung reguliert um die unnatürlichen Bewegungsmuster zu hemmen bzw. natürliche Bewegungsmuster zu fördern. Dies geschieht durch das stetige und kontinuierliche Eintrainieren von Bewegungsabläufen bis diese verinnerlicht sind. Ist es nicht möglich, eine normale Bewegungsentwicklung zu erreichen, wird der Einsatz von Ersatzfunktionen und Hilfsmitteln geschult.

Wellness-Anwendungen

In einem gesunden Körper ruht ein gesunder Geist. Was schon die alten Römer wussten, gilt heute umso mehr: In der modernen Arbeitswelt werden vom Einzelnen stetige Höchstleistungen verlangt. Umso wichtiger ist es, sich ab und zu eine Pause zu gönnen und dem Körper zu ermöglichen wieder zu Kräften zu kommen. Und was könnte da besser sein als eine entspannte Auszeit mit unseren Wellness-Angeboten.

Vielfältiges Angebot

Bei einer Massage mit ätherischen Ölen können Sie sich so richtig verwöhnen lassen. Wunderbare Düfte, die wir zusammen mit Ihnen auswählen, warmes Öl, das sanft über Ihre Haut gleitet und die Massagegriffe sorgen dafür, dass Sie sich in kurzer Zeit wie neu fühlen. Oder Sie versuchen es mit einer Hot Stone Therapie. Dabei werden aufgewärmte Steine auf bestimmte Körperpartien gelegt, was zu einer Lockerung führt und sowohl den Körper als auch den Geist entspannt. Bei der Kräuterstempelmassage werden wohltuende Kräuter in Seiden- oder Leinentücher gewickelt, die zusammen mit der Massage zu einer Entschlackung des Körpers und zu einer spürbaren Steigerung Ihres Wohlbefindens führen.

Für jeden etwas

Sie sehen schon: Wir haben für jeden Geschmack etwas dabei. Und neben der reinen Entspannung haben unsere Wellness-Anwendungen einen ganz praktischen Nutzen: Sie fördern das Wohlbefinden, stärken das Immunsystem und sorgen dafür, dass Sie optimal auf die Herausforderungen des Alltags vorbereitet sind. Gönnen Sie sich eine Auszeit in entspannter Atmosphäre, denn: Wer sich wohlfühlt hat mehr vom Leben.

Aromaölmassage

Aromaölmassage

Es gibt viele verschiedene Massagearten und jede von ihnen hat bestimmte Vorteile. Zu den angenehmsten zählt aber sicherlich die Massage mit Aromaölen. Dabei werden die Vorteile der verschiedensten Massagetechniken mit Erkenntnissen aus der Aromatherapie kombiniert, um ein optimales Entspannungserlebnis zu garantieren.

Riecht gut – Ist gut

Ätherische Öle und deren Düfte haben bekanntlich eine heilende Wirkung. Über die Haut gelangen die Öle und die ihnen zugesetzten pflanzlichen Stoffe in den Körper, wo sie ihre heilende Wirkung voll entfalten können. Die verschiedenen Öle haben dabei ganz unterschiedliche Wirkung: Während Orangenöl wärmt und anregt erhöht Zitronenöl die Konzentration. Wenn Sie sich schlaff und ausgelaugt fühlen hilft hingegen Lavendelöl. Es gibt eine Vielzahl von Ölen und je nachdem was Sie gerade benötigen können Sie sich das für den Moment passende Aroma und die damit verbundene heilende Wirkung aussuchen.

Balsam für Körper und Seele

Bei der Aromaölmassage wird der ganze Körper angesprochen. Beginnend vom Rücken an, werden die Öle zunächst erwärmt und dann auf dem gesamten Körper aufgetragen. Neben Armen, Beinen und dem Kopf können auf Wunsch auch die Füße in die Behandlung mit einbezogen werden. Der Masseur nimmt sich dabei die Zeit jeden Teil des Körpers sorgfältig und individuell zu behandeln. Am Ende der Massage fühlen Sie sich wie neu: das Immunsystem wird gestärkt und Sie können frisch, entspannt und voller Energie die Herausforderungen des Alltags besser bewältigen.

Hot Stone Therapie

Keine Angst – bei der Hot Stone Therapie wird niemand gesteinigt und auch wenn sich das ganze zunächst vielleicht eher furchteinflößend anhören mag können Sie sicher sein, dass Ihr Körper es Ihnen danken wird. Denn letztlich geht es bei dieser speziellen Therapie nur darum, dass aufgewärmte Steine dazu verwendet werden, Verkrampfungen zu lösen und Ihren Körper zu entspannen.

Bringen Sie den Stein ins Rollen!

Die Hot Stone Therapie ist eine Abwandlung der traditionellen Massagetechnik. Anstatt nur seine Hände zum Massieren zu benutzen, verwendet der Masseur bei der Hot Stone Therapie Steine, die er vorher entsprechend aufgewärmt hat. Oft kommt dabei Basalt zum Einsatz, da dieses vulkanische Gestein Wärme besonders gut speichern kann. In langsamen und rhythmischen Bewegungen wird Ihr Körper mit den Steinen massiert - die gespeicherte Hitze hilft angespannten Muskeln sich zu lösen und sorgt für ein intensives und langanhaltendes Gefühl des körperlichen Wohlbefindens.

Nicht nur für den Winter geeignet

Die Hot Stone Therapie bietet sich natürlich besonders in der kalten Jahreszeit an, wenn es draußen besonders ungemütlich ist und der Körper eine Extraportion Wärme benötigt. Im Prinzip gibt es aber keinen falschen Zeitpunkt für eine solche Behandlung und man kann sie jedem empfehlen, der unter Verspannungen, Stress und schlechter Durchblutung leidet. Durch den Einsatz der Steine wirkt diese spezielle Therapie sogar noch intensiver als eine herkömmliche Massage und Ihre Verspannungen werden sich innerhalb kürzester Zeit wie von selbst lösen.

Kräuterstempelmassagen

Eine Massage hilft bekanntlich bei Stress und Verspannungen aller Art. Man kann den entspannenden Effekt aber noch weiter steigern indem man sich das Wissen um die heilende Wirkung bestimmter Kräuter zunutze macht und das Beste aus beiden Welten kombiniert. So wie bei der Kräuterstempelmassage. Hier kommen neben traditionellen Massagetechniken auch heilsame Kräuter zum Einsatz, so dass sich der Körper umfassend erholen kann.

Altes Wissen – Neu verpackt

Im asiatischen Raum wird diese spezielle Therapie schon seit langer Zeit traditionell angewendet. Im Gegensatz zu anderen Massageformen werden dabei bestimmte heilende Kräuter in Leinen- oder Seidensäckchen verpackt. Diese sogenannten Kräuterstempel werden dann in warmes Wasser oder Öl getaucht um anschließend in kreisenden Bewegungen den gesamten Körper zu massieren. Durch das Zusammenspiel aus Wärme, Massage und angenehmen Aroma können sich verspannte Muskelpartien lösen, so dass sich schnell ein allgemeines Gefühl des körperlichen Wohlbefindens einstellt.

Mehr als nur Entspannung

Die Kräuterstempelmassage bietet dabei mehr als nur die reine Entspannung des Körpers. Die Kräuter helfen dem Körper seine Selbstheilungskräfte zu entfalten, so dass er auch in Zukunft widerstandsfähiger und resistenter gegenüber schädlichen Umwelteinflüssen ist. Darüber hinaus wird ein Entschlackungsprozess in Gang gesetzt, die Durchblutung gefördert und Verunreinigungen der Haut beseitigt. Die Kräuterstempelmassage ist somit eine ganzheitliche Therapie, die alle Aspekte Ihres Körpers miteinbezieht und zu einer spürbaren Verbesserung Ihrer Gesundheit führt.

Weitere physiotherapeutische Anwendungen

  • Krankengymnastik bei Kiefergelenkdysfunktion
  • Atemtherapie
  • Beckenbodentraining
  • Massagen
  • Fußreflexzonenbehandlung
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Packungen: Moor, Fango, Eis
  • Heißluft- Infrarotbehandlung
  • Extensionen
  • Elektrotherapien
  • Ultraschall
  • Medizinische Fußpflege